top of page

WORK BETTER - Meetup und Afterwork

Gemeinsam mit Dreiraum Coworking und Network Waldeck-Frankenberg ist am 26. Januar ein neues Lernformat gestartet. “Work better” soll als Format für Austausch, persönliche Weiterentwicklung und gemeinsames Lernen für eine bessere Arbeitswelt dienen.


Im Fokus dieses ersten Treffens stand das Thema Teamwork. Britta Trompeter (als Spezialistin für Organisationsentwicklung unterstützt sie den Kulturwandel der Hettich Gruppe) hat die Leitung dieses ersten Auftakttreffens übernommen.


Sie stellte anhand von Liberating Structures Methoden vor, mit denen man alle Beteiligten eines Gespräches einbeziehen kann. Es sind einfache Methoden, die schnell erlernt und angewendet werden können.


In dieser Work better-Session handelte es sich um eine Einführung in den Werkzeugkasten der Liberating Structures. Innerhalb einer Stunde erhielten alle Teilnehmer einen Überblick, was damit alles möglich ist und konnten bereits die ersten Strukturen direkt vor Ort ausprobieren.


Die Methoden helfen Arbeitsabläufe zu optimieren und Meetings sowie Workshops effizient zu gestalten. Durch die Vermittlung von effektiven Techniken und Methoden können die Teilnehmer ihre Arbeit somit noch erfolgreicher und zufriedener gestalten.



Bereits im April wird es das nächste Treffen geben. Dort wird das Thema Leadership bespielt, bei dem Jin Keudel (professionelle Beraterin und Trainerin auf diesem Gebiet) mit ihrer Expertise unterstützt.







64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page